Ausstellungen

Was isst die Schweiz

Mit der Ausstellung "Was isst die Schweiz?" schaut das Landesmuseum Zürich in die Kochtöpfe von Herr und Frau Schweizer. Die Schau beleuchtet die vielfältigen Facetten rund um unsere Esskultur und stellt fest: Unser täglich Brot ist mehr als blosse Nahrungsaufnahme. Essen ist Kunst, Kultur, Sozialgeschichte und Zukunftsforschung zugleich.

2. März - 23. September 2018

Landesmuseum Zürich

https://www.nationalmuseum.ch/d/microsites/2018/Zuerich/Food.php

 

Die Welt des Essens

Die Dauerausstellung "Welt des Essens" der UMWELT ARENA SCHWEIZ SPREITENBACH will für die Ernährung sensibilisieren. Ausgewogenes und genussvolles Essen und Trinken ist ein Teil eines gesunden Lebensstils. In der Ausstellung wird die Umweltbelastung einzelner Lebensmittel dargestellt und Tipps werden aufgezeigt, um Foodwaste zu minimieren. Essbare Insekten wie Grillen, Heuschrecken und Maden sind seit 1. Mai 2017 offiziell als Nahrungsmittel zugelassen. Die Ausstellung stellt die Chancen vor, die sich daraus ergeben.

http://www.umweltarena.ch/

 

Neuerscheinungen

ERSCHEINT IM APRIL 2018

Nachdenken und vernetzen in Natur, Mensch, Gesellschaft

Studienbuch für den kompetenzorientierten Unterricht im 1. und 2. Zyklus

Paolo Trevisan, Dominik Helbling (2018)

hep-Verlag

http://www.hep-verlag.ch/nachdenken-und-vernetzen

Tomaten

Recherchen auf dem globalisierten Nahrungsmittelmarkt

Annemieke Hendriks (2018)
Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/266256/tomaten

 

Tomaten

Recherchen auf dem globalisierten Nahrungsmittelmarktberchiert.

Haushalt in Bildung und Forschung

Heft 1/2018

Berufliche Bildung - Modernisierung von Strukturen Curricula

http://www.budrich-journals.de/index.php/HiBiFo/issue/view/2318

 

Resonanz

Eine Soziologie der Weltbeziehung

Hartmut Rosa (2016)

Suhrkamp Verlag AG

http://www.suhrkamp.de/buecher/resonanz-hartmut_rosa_58626.html

 

 

 

Kompetenzförderung mit Aufgabensets
Theorie - Konzept - Praxis

Herbert Luthiger, Markus Wilhelm, Claudia Wespi, Susanne Wildhirt (2018)

hep-Verlag 

http://www.hep-verlag.ch/kompetenzfoerderung-mit-aufgabensets

Feedback in der Hochschullehre

Nora Dainton (2018)

Barbara Budrich Verlag

http://www.utb-shop.de/feedback-in-der-hochschullehre-9767.html

Checkliste Schreibprozess
Ihr Weg zum guten Text: Punkt für Punkt

Christian Wymann, Franz Neff (2018)

Barbara Budrich Verlag

http://www.utb-shop.de/checkliste-schreibprozess-9849.html

 

Textdiagnose und Schreibberatung

Fach- und Qualifizierungsarbeiten begleiten

Marianne Ulmi, Gisela Bürki, Annette Verhein-Jarren, Madeleine Marti (2017)

Barbara Budrich Verlag

http://www.utb-shop.de/textdiagnose-und-schreibberatung-7566.html

Schreiben in der Lehre

Handwerkszeug für Lehrende

Swantje Lahm (2016)

Barbara Budrich Verlag

http://www.utb-shop.de/autoren/lahm-swantje/schreiben-in-der-lehre-8986.html

 

Lernwelten NMG Studienbuch 1., 2. und 3. Zyklus

Ausbildung - Fachdidaktische Grundlagen für Studierende und Dozierende

 

Die beiden Studienbücher für den 1. und 2. Zyklus, bzw. den 3. Zyklus richten sich primär an Studierende und Dozierende. Sie enthalten theoretische Grundlagen, Modelle und exemplarische Einblicke zu verschiedenen Themen.

 http://www.schulverlag.ch/platform/apps/shop/list.asp?MenuID=1176&Menu=1&ID=1289&Item=4.2.1&Cmd=Group&Param=25

 

 Lernwelten NMG - filrouge für Dozierende 1. - 3. Zyklus

- Begleitmaterialien zu fachdidaktischen Grundlagen für Studierende

- Archiv "LERNWELTEN NMG"

 

 

 

 

 

 

 

http://www.schulverlag.ch/platform/apps/shop/list.asp?MenuID=1176&Menu=1&ID=1289&Item=4.2.1&Cmd=Group&Param=25

Lernwelten NMG Weiterbildung 3. Zyklus

Praxisbuch NMG 3. Zyklus

Grundlagen und Planungsbeispiele

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.schulverlag.ch/platform/apps/shop/list.asp?MenuID=1176&Menu=1&ID=1289&Item=4.2.1&Cmd=Group&Param=25

Lernwelten NMG Weiterbildung 1. und 2. Zyklus

Praxisbuch NMG 1. und 2. Zyklus

Grundlagen und Planungsbeispiele

 

erscheint im Juni 2018

 

 

 

 

 

 

http://www.schulverlag.ch/platform/apps/shop/list.asp?MenuID=1176&Menu=1&ID=1289&Item=4.2.1&Cmd=Group&Param=25

Geld und Lebensgeschichte

Eine biografieanalytische Untersuchung

Der nachhaltige Umgang mit Geld gilt als Schlüsselkompetenz und als kulturelle Technik. Birgit Happel betrachtet die Themen Geld und Lebensgeschichte aus einer biografieanalytischen Perspektive. Es zeichnet ein differenziertes Bild übergeordneter Werte des täglichen ökonomischen Handelns.

 

Birgit Happel

2017 Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main

ISBN 978-3-593-50718-7

Die Herrschaft der Dinge
Die Geschichte des Konsums vom 15. Jahrhundert bis Heute

Konsum – der Motor unserer Zivilisation
Was wir konsumieren, ist zu einem bestimmenden Aspekt des modernen Lebens geworden. Wir definieren uns über unseren Besitz, und der immer üppigere Lebensstil hat enorme Folgen für die Erde. Wie kam es dazu, dass wir heute mit einer derart grossen Menge an Dingen leben, und wie hat das den Lauf der Geschichte verändert?
Frank Trentmann, Historiker am Londoner Birkbeck College, erzählt in Herrschaft der Dinge erstmals umfassend die faszinierende Geschichte des Konsums. 

 

Frank Trentmann

2017, Deutsche Verlags-Anstalt, München

ISBN 978-3-421-04273-6

 

Konzernatlas 2017
Der Konzernatlas schaut hinter die Kulissen der Industrie und liefert Fakten, Analysen und Infografiken über die Produktion von Lebensmitteln. Heinrich Böll Stiftung

https://www.boell.de/de/konzernatlas

 

 

Kompetenzorientierter Unterricht auf der Sekundarstufe l

Erziehungswissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven

 

Marcel Naas (Hrsg.)
2016, hep Verlag

ISBN 978-3-0355-0581-8

 

Leseprobe

http://www.hep-verlag.ch/media/import/preview/kompetenzorientierterunterrichtserk1.pdf 

 

       Förderung von Lehre, Entwicklung und Forschung in WAH auf allen Bildungsstufen

Qualitätssicherung

und -entwicklung der Fachdidaktik WAH in der

Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen

Vernehmlassungspartner zu Bildungsfragen in WAH

Zusammenarbeit mit Fachdidaktik-Verbänden im

In- und Ausland